Firmengeschichte

 

 


Am 01. Februar 1958  gründete Karl Schlösser in Trittau einen Schmiedebetrieb.


In einer alten Schmiede wurden Reparaturen an landwirtschaftlichen Maschinen und Hufbeschlag ausgeführt. 


Im Jahr 1959 wurde ein Firmenbus angeschafft, um auch Reparaturen außerhalb des Firmengeländes auszuführen.


Im Jahr 1963 entstand in der Rausdorfer Str. 72 der heutige Firmensitz. Der Betrieb entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer Bauschlosserei mit Stahlbau-, Leichtmetall- und Edelstahlverarbeitung.


Am 01. Januar 1974 übernahmen die Söhne des Gründers Karlheinz und Hans Schlösser den Betrieb. Dieser expandierte in den Jahren zu einem modernen Betrieb und firmierte als Karl Schlösser oHG. Der Familienbetrieb bietet bis heute 30 Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz.


Am 01. Januar 2001 wurde eine Umfirmierung vorgenommen und die Schlösser Schmiede-Schlosserei-Stahlbau GmbH gegründet. Als Geschäftsführer traten die Söhne Andreas und Roland Schlösser in die Fußstapfen ihrer Väter.


Zum 30.06.2009 verließ Andreas Schlösser aus persönlichen Gründen das Unternehmen, seit dem 1.07.2009 ist Roland Schlösser als  geschäftsführender Gesellschafter alleiniger Inhaber der Schlösser Schmiede-Schlosserei-Stahlbau GmbH und führt  das Unternehmen mit seinem kompetenten Team erfolgreich weiter. Das Leistungsangebot des Unternehmens wurde unter dem Motto - Vielfalt in Metall - konsequent erweitert.


Im Jahr 2011 wurde damit begonnen unsere Fertigungshalle unter Berücksichtigung der geltenden ENeV energieeffizient zu modernisieren. Das Dach wurde zusätzlich schalldämmend aufgebaut. 


Im Jahr 2012 wurden unsere Heizungsanlagen erneuert. Es wurde ein Blockheizkraftwerk (BHKW) zur Gewinnung elektrischer Energie und Wärme installiert. Somit ist zusätzlich gewährleistet, dass unsere Firmenräumlichkeiten im Sommer klimatisiert sind.


Im Jahr 2013 wurden alle umfangreichen Baumaßnahmen bewältigt und erfolgreich abgeschlossen.


 

 

Im Jahr 2016 wurde unser Eingangsbereich barrierefrei gestaltet.